30.11.2015 – Weniger Bürokratie, mehr Zeit für Patienten

30 Nov

Ab dem 01.12.2015 ist es bei AML soweit – wir starten mit EIN-Step

ein step logoMindestens 13 % der Arbeitszeit von Pflegekräften geht für Dokumentationsanforderungen drauf, also für Schreibarbeit. Das soll nun besser, sprich patientenfreundlicher, werden. Eine Initiative des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung hat die  Entbürokratisierung der Pflegedokumentation auf den Weg gebracht.

Pflegedokumenation – ganz praktisch

Im Zentrum der neuen Pflegedokumentation stehen der Patient und seine Wünsche. Diese werden erstmalig explizit festgehalten und zwar genau in seinen Worten. Die Pflegekräfte geben ihre fachliche Einschätzung dazu ab. Und gemeinsam einigt man sich darauf, was überhaupt an Pflege erforderlich ist.

Die Dokumentation dessen, was gemacht wird, ist kurz, knapp und übersichtlich. Sie orientiert sich völlig an der gelebten Praxis. Und spart so Zeit, die unseren Patienten zu Gute kommt. Ab dem 01.12.2015 starten wir vom Pflegedienst AML mit dieser neuen Art der patientenorientierten Dokumentation und führen  sie schrittweise bei unseren Patienten ein.

Mehr zum Entbürokratiiserungsmodell in der Pflege finden Sie unter ein-step.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *